Über uns

Mal auf andere Weise über den Dialog reden! Mit einer unterhaltsamen "Kochshow der Religionen" erklärten die engagierten Vertreter der drei Abrahamsreligionen auf humorvolle Weise die Speiseregeln der drei Religionen. (Hier: Stadtfest DortBunt 2018. v.l.n.r.: Rabbiner Babaev, Imam Aweimer, Pfarrer Stiller)

Der Arbeitskreis der Dortmunder Abrahamsreligionen besteht seit 2006 und setzt sich  aus Vertretern der drei Abrahamsreligionen Judentum, Christentum und Islam in Dortmund zusammen. Dem Kreis gehören der Sprecher des Rates der Muslime in Dortmund, der Rabbiner der Kultusgemeinde sowie die Dialogbeauftragten der Evangelischen und der Katholischen Kirche in Dortmund an.

Der Respekt vor der Überzeugung des anderen und der Toleranz seiner Religionsausübung steht im Mittelpunkt. Wichtig ist die Frage nach der gemeinsamen Weltverantwortung: Können Christen, Muslime und Juden sich zusammen den aktuellen Herausforderungen für das Gemeinwesen stellen? Darum unterhält der Dialogkreis zusammen mit der Stadt Dortmund auch die Toleranzkampagne "Wir alle sind Dortmund". Auch das ein Beitrag der Religionen  für ein friedliches Zusammenleben in der Stadt.